Projekt WohnPerspektiven

Link zu www.wohn-perspektiven.de

Wohnungsnotfallnetzwerke für junge Menschen im ländlichen Raum

Ziel des Projektes ist es die Hilfeangebote und Lebenslagen von jungen Menschen in Wohnungsnotfällen im Kreis Borken zu erfassen, die Zielgruppe stärker in das Blickfeld von Wohnungsnotfallhilfen zu führen, aktivierend zu wirken und Vernetzung sowie Kooperation der vorhandenen Hilfeleistungen und -träger zu fördern. 

Projektgruppe Wohnperspektiven

Das dreijährige Projekt wird gefördert im Rahmen des Aktionsprogramms "Obdachlosigkeit verhindern - Weiterentwicklung der Hilfen in Wohnungsnotfällen" des Landes NRW vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales.

Der Verein für katholische Arbeiterkolonien in Westfalen beteiligt sich innerhalb des Kreises Borken an dem Modellprojekt.

Bei Interesse, Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ein Kurzkonzept des Projekts finden Sie  [ hier ]

Weitere Informationen finden Sie unter [ www.wohn-perspektiven.de ]





Den kompletten Zwischenbericht finden Sie  [ hier ] als PDF-Datei (ca. 5 MB) als Download.




Diplom Sozialpädagogin
Eva Busch

Projektmitarbeiterin/Ansprechpartnerin:

Frau Eva Busch
Diplom Sozialpädagogin

Köckelwick 52
48691 Vreden

Tel.: 02564/915-820
Fax: 02564/915-139
Mail: busch@antoniusheim.de